dlv-News Juli 2016

26.07.2016

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Juli Newsletter stellen wir Ihnen das spannende Seminar zum Thema "Verhaltenspsychologie" vor und geben den Startschuss für die Projekteinreichungen zum STORE BOOK 2017!

Ihr dlv-Team

Seminar: Einfluss der Verhaltenspsychologie im Store Design

Händler investieren in das Store Design, um sich gegenüber der Konkurrenz aus dem Internet besser zu positionieren. Dabei steht das Einkaufserlebnis im Vordergrund. Das Seminar am 29. September in Würzburg beschäftigt sich mit dem Verhalten der Kunden. Die Schlüsse, die sich daraus ziehen lassen, sollen unmittelbar in die Ladengestaltung einfließen.

Die folgenden Themen werden unter anderem angesprochen und vertieft:

  • Was steckt hinter psychologisch basierten Store Konzepten?
  • Warum werden stationäre Stores immer wichtiger, obwohl der Online-Handel stetig wächst?
  • Welche Grundbedürfnisse der Zielkunden sollten im Store adressiert werden?
  • Die Bedeutung der Inszenierung: Wie kann ich die Ware in Szene setzen? 
  • Inszenierung vs. Flächeneffizienz - ist das ein Gegensatz?

Ort: dlv-Geschäftsstelle, Koellikerstr. 13, 97070 Würzburg
 
Kosten:
359,00 Euro (zzgl. MwSt) für dlv-Mitglieder
459,00 Euro (zzgl. MwSt) für Nicht-Mitglieder


Jetzt anmelden und dabei sein! Hier geht's zur Anmeldung.

 

STORE BOOK 2017: Auf die Plätze, fertig, los!

Das STORE BOOK ist das ultimative Jahrbuch herausragender Laden-Investitionen mit all seinen begleitenden Gewerken und Disziplinen. Gemeinsam mit dem Callwey Verlag veröffentlicht der dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. (Deutscher Ladenbau Verband) diese Publikation jährlich zur EuroCIS bzw. EuroShop. Dabei wird umfangreich und branchenübergreifend das gesamte Spektrum der Laden-Investitionen abgedeckt: Neue Läden, Shop Design Trends, angesagte Retail- und Shop-Events und vieles mehr. Kurz: Eine Pflichtlektüre für alle, die sich mit Ladenbau-Fragen beschäftigen.

Der Hauptbestandteil des Werkes ist die branchenübergreifende Vorstellung vorbildlicher Läden und Shopping-Center, die im vergangenen Jahr eröffnet wurden. Ihr Projekt im STORE BOOK ist eine Referenz für Sie, für Ihre Kunden und alle Ihre Partner.

Seien Sie in der kommenden Ausgabe dabei. Noch bis zum 30.09.2016 können Sie hier Ihre Projekte einreichen!

 

STORE BOOK: Ihre Zielgruppe erreichen

Mit dem STORE BOOK haben der Herausgeber dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. und der Callwey Verlag einen neuen Maßstab in der attraktiven Publikation neuer Läden gesetzt. Im Mittelpunkt des Buches steht die ausführliche und branchenübergreifende Präsentation von nationalen und internationalen Projekten, die von einem prominent besetzten Expertenbeirat ausgewählt werden. Zu den Lesern des STORE BOOK zählen Entscheidungsträger aus dem Handel, Architekten, Designer, Beleuchtungs- und Visual Merchandising-Profis sowie Ladenbau-Experten. Nutzen Sie das STORE BOOK als ideale Plattform, um Ihre Zielgruppe erfolgreich mit Werbebotschaften anzusprechen.

Alle Informationen zu den Anzeigenformaten, Preisen und Ihren Ansprechpartnern finden Sie in den Mediadaten.

 

Nicht verpassen: dlv-LADENBAUmagazin

Das dlv-LADENBAUmagazin wird alle drei Jahre zur EuroShop neu aufgelegt. Auf rund 100 Seiten werden die wichtigen Themen, die die Branche bewegen behandelt. Nutzen Sie die Chance im dlv-LADENBAUmagazin eine Anzeige zu schalten. Diese hat gegenüber anderen Publikationen eine enorm lange Gültigkeit, nämlich die drei Jahre bis zur Erscheinung der nächsten Ausgabe. Zu den Lesern des LADENBAUmagazins zählen:

  • Entscheidungsträger und Planungsabteilungen des Handels
  • Ladenbauer und Netzwerkpartner
  • Architekten
  • Designer
  • Visual Merchandising- und Beleuchtungsprofis
  • Medien-Repräsentanten

Werfen Sie für Ihre Buchung hier einen Blick in die aktuellen Mediadaten. Die dlv-Geschäftsstelle steht Ihnen gerne bei der Anzeigenbuchung zur Verfügung.

 

Kunden sind dem stationären Handel treu

Laut einer aktuellen forsa-Umfrage bevorzugt nach wie vor eine deutliche Mehrheit der Kunden in Deutschland das stationäre Ladengeschäft für den Kauf der wichtigsten Produktgruppen wie Lebensmittel, Drogerieartikel, Möbel, Kleidung/Schuhe, Unterhaltungselektronik und Bücher. Dabei legen 95 Prozent der Befragten einen hohen Wert darauf, im Laden vor Ort die Produkte testen und begutachten zu können. Für insgesamt 83 Prozent und vor allem bei den über 45-Jährigen spielt die persönliche Beratung eine sehr wichtige Rolle. Auf der anderen Seite spricht das Onlineshopping insbesondere Konsumenten an, die nicht so viel Zeit für Shopping aufwenden wollen. Das Einkaufserlebnis wird dann häufig rationaler betrachtet und weicht anderen Aspekten der Zeiteinteilung.

Strukturwandel im Lebensmittelhandel

Die aktuelle Lage ist schnell beschrieben: Kleine Lebensmittelhändler und kleinere Supermärkte verschwinden während die durchschnittlichen Discountflächen des LEH größer werden. Dies zeigen die jüngsten "EHI Handelsdaten aktuell 2016". Von ursprünglich 11.193 kleinen Lebensmittelgeschäften (bis 400 qm) in 2010 in Deutschland sind im letzten Jahr noch 8.900 geblieben. Die einzelnen Objekte hingegen werden größer. Diese erhebliche Flächenerweiterung beschreibt einen Strukturwandel hin zu größeren Geschäften im Lebensmittelhandel, so die "EHI Handelsdaten aktuell 2016". Bereits in 2013 befanden sich die Investitionen in die Einrichtung neuer Märkte im Lebensmittelhandel insgesamt auf einem Rekordniveau von rund 800 Millionen Euro und zeigten eine Steigerung von 37 Prozent in Relation zum Vergleichsjahr 2011.

ZARA's digitaler PoS

Am 3. Juni hat in der Kölner Schildergasse der neue ZARA Megastore eröffnet und damit auch der größte in Deutschland. Ein kleines Highlight sollen die digitalen Features in den Umkleidekabinen sein. Der Store bietet auf jeden Fall etwas für das Auge: Er wirkt heller, offener und moderner als andere ZARA-Filialen. Was auch sofort auffällt, ist der riesige digitale Screen über dem Kassenbereich. Hier werden aktuelle Kampagnenvideos, Angebote und die neuesten ZARA-Kollektionsteile gezeigt. In jeder Umkleidekabine ist ein Screen eingebaut, auf dem man Produkte angezeigt bekommt und diese auch bestellen kann. Die Idee dahinter ist, dass Kundinnen sich verschiedene Varianten eines Kleidungsstücks ansehen können, ohne extra nochmal die Kabine verlassen zu müssen. In Spanien testet ZARA Tablets in der Umkleide. Dort scannt der Kunde seine Kleidung und kann sich andere Größen bringen lassen oder Rat und Tipps von Mitarbeitern einholen.

 

Neue dlv-Mitglieder

Wir begrüßen im dlv - Netzwerk Ladenbau e.V.:

   


ETS Elektrotechnische Systeme GmbH
Rubrik: Zu-, Vorlieferanten
Mehr zum Unternehmen

   


Lotz Lagertechnik GmbH
Rubrik: Zu-, Vorlieferanten
Mehr zum Unternehmen

 

Termine, Seminare, Messen und Veranstaltungen

12.-14.09.2016  

Paris Retail Week 2016
Paris
www.parisretailweek.com

14.-15.09.2016   EHI Retail Design Konferenz 2016
Düsseldorf
www.retail-design-konferenz.de
29.09.2016    dlv-Seminar: Der Einfluss der Verhaltenspsychologie im Store Design
Würzburg
www.netzwerk-ladenbau.de
02.-04.11.2016   viscom
Frankfurt a. Main
www.viscom-messe.com
 09.-10.11.2016   Wiesbadener Handelskongress
Wiesbaden
www.handelskongress-wiesbaden.de

Dieser Newsletter wird unterstützt von

    Projektmanagement & ERP Softwarelösung für Ladenbau & Retail
DeskWare bietet eine projektorientierte Softwarelösung, welche der Zielsetzung von Industrie 4.0, einer umfassenden Digitalisierung von Prozessen und Dokumenten sowie einem workfloworientierten Projektmanagement folgt. Basierend auf der Grundstruktur von Adressen, Filialen, Immobilien, Projekten und allen darauf aufsetzenden Abläufen bietet die Lösung eine nachhaltige und transparente Organisation und effektive Umsetzung von Ladenbauprojekten. Alle Unternehmensprozesse lassen sich projektbezogen darstellen, auswerten und im Sinne einer optimalen Projektrealisierung integrieren. Die Durchgängigkeit der Lösung verhindert Medienbrüche und führt im Unternehmen zum Aufbau einer Wissensdatenbank, welche alle Perspektiven hinsichtlich Qualitätsmanagement von Daten & Fakten, Sicherheit, Zukunftsperspektiven, Transparenz, Standardisierung und Flexibilität abdeckt und kompetent abbildet. www.deskware.de 

  Professionelle Lichtgestaltung mit ELEKTRA
Mit ELEKTRA LED-Leuchten eröffnen sich neue Möglichkeiten für den Innenausbau. Unterschiedliche Designs und Lichtfarben, homogene Ausleuchtung oder stimmungsvolles Licht schaffen attraktive Raumgestaltungen. Ausgestattet mit neuester Technologie für beste Lichtparameter, Energieeffizienz und verarbeitungsfreundliche Installationstechnik lassen ELEKTRA LED-Leuchten keine Wünsche offen.
Die Vorteile auf einen Blick:
  • Lichtfarben 2700K/3000K/4000K/6400K
  • Lichtfarbsteuerung MIX (stufenlos einstellbar von 2700-6400K)
  • RGB-Steuerung
  • gleichmäßiges Licht ohne störende LED-Punkte
  • sehr gute Farbwiedergabewerte
  • bündige Lichtbandmontage ohne Dunkelzonen
  • Baukastensystem für Leuchten in individuellen Längen (50 - 3000mm)

www.elektra.de

  Ganter Interior GmbH
Ganter Interior ist der führende Dienstleister im Bereich Innenausbau und Ladenbau. Mit professionellem Projektmanagement, wirtschaftlichen Engineering-Lösungen und global vernetzter Logistik und Beschaffung realisieren wir anspruchsvolle Raumkonzepte von der Ausführungsplanung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe. Namhafte Marken wie Burberry, Louis Vuitton, Tom Ford oder Montblanc vertrauen unserer Erfahrung, aber auch immer mehr Bauherren aus dem privaten und öffentlichen Bereich. Ob in New York, Shanghai oder in Waldkirch - mit über 360 Mitarbeitern in Europa, Nordamerika und Asien stellen wir uns als Generalunternehmer jeder Herausforderung, immer mit dem Anspruch: completed to perfection. www.ganter-interior.com

  Hera LED-Deckeneinbauleuchte Dynamic FR 215-LED
Dieser Strahler lässt sich unauffällig in jede Raumdecke integrieren und punktet mit einer hohen, homogenen Lichtqualität ohne sichtbare Lichtpunkte. Dank der Lichtleistung von bis zu 2500 Lumen bei nur 56mm Einbautiefe und einem Einbaudurchmesser von 215mm eignet sich die Leuchte für eine Vielzahl von Anwendungen in großen Räumen, wie z.B. in Praxen, Gastronomie, Hotellerie, Fluren und öffentlichen Gebäuden. Ein Austausch von herkömmlichen Downlights mit Kompakt-Energiesparlampen ist möglich. Die Lichtfarbe kann je nach Bedarf dynamisch zwischen 2700K (xw) und 5000K (cw) angepasst werden. Der Ausstrahlungswinkel von 100° sorgt für eine breite Lichtverteilung. Die 24V-Technik lässt sich optimal mit dem Hera-Gesamtproduktportfolio kombinieren und kann per Funkfernbedienung, über WiFi bis hin zu DALI-Steuerung bedient werden. www.hera-online.de

  Hochwertige Aluminiumprofile von LEDtec
Eine hochwertige Aluminiumoptik, durchdachtes Zubehör und individuelle Lösungen sind nur einige Merkmale unserer Aluminiumprofile. Sie finden bei uns Profile zum Ein- oder Aufbau, wahlweise mit klaren, semi-matten oder matten Abdeckungen. Ob Kunststoff oder Aluminium, Vierkant- oder Eckprofil - für Ihre Lichtanwendung bieten wir Ihnen ein breites Sortiment an LED-Profilen. Die Konfektionierung von LED-Streifen, Aluminium- und Kunststoffprofilen sowie dem entsprechenden Zubehör sind unser Markenzeichen. Speziell nach Ihren Vorgaben fertigen wir alle Bestandteile Ihrer LED-Lösung individuell für Sie. Sie benötigen Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Licht-Idee? Gerne unterstützen wir Sie bei der optimalen Planung und Realisierung. www.ledtec.eu

  Struktur mit Tiefgang: "Meandra" mit ausgewählter Dekor-Kollektion
So viel Struktur war noch nie: Mit Meandra stellt Pfleiderer eine Oberfläche vor, die fühlbar in die Tiefe geht. Damit liefert der Holzwerkstoffhersteller nicht nur einen weiteren Beleg dafür, wie leistungsstark seine Veredelungstechnik für direktbeschichtete Platten und Hochdruckschichtstoffe ist. Mit Meandra bietet Pfleiderer auch eine bewegte Oberfläche an, wie sie sonst nur die Natur hervorbringen kann. Das begeistert nicht zuletzt die Juroren des "interzum award intelligent material & design". In ihren Augen zählt Meandra zu den besten Neuheiten der Interzum 2015. Sie haben die Struktur daher mit einem Preis für Hohe Produktqualität ausgezeichnet. www.pfleiderer.com

  Alle für einen und einer für alle ...
könnte nicht nur das Motto der 3 Musketiere sein sondern auch für den neuen POS-T Warenvorschub SloMo. Ein riesiger Vorteil bei der Ausstattung von ganzen Warengruppen mit Vorschüben ist seine universelle Einsetzbarkeit für verschiedenste Produkte unabhängig von ihrem Gewicht oder ihrer Packungsgröße.
Das patentierte POS-T Dämpfersystem sorgt dafür, dass die Restware nach Entnahme eines Produktes automatisch und sanft an die Front des Warenträgers geschoben wird.
Der POS-T SloMo Warenvorschub funktioniert auch bei mehrfach gestapelter Ware (z.B. Tee) und bei schweren, kippgefährdeten Produkten (z.B. hohe Glasflaschen).
Planogrammänderungen setzen Sie nun spielend um: Der POS-T SloMo Warenvorschub bleibt, Sie brauchen lediglich nur die Ware austauschen.
www.postuning.de/de/produkte-dienstleistungen/warenvorschuebe

  PROJECT FLOORS: Neustart für unverklebte LVT
Nach dem erfolgreichen Relaunch der verklebten Sortimente mit den neuen floors@home und floors@work Kollektionen im Januar des letzten Jahres bringt PROJECT FLOORS nun auch ein Update bei den schwimmend verlegten LVT Produkten auf den Markt. Die LOOSE-LAY COLLECTION erfährt hierbei eine umfangreiche Erweiterung bei den Holzdekoren und wartet zusätzlich mit Fliesenoptiken auf. Ganz neu im Sortiment des Hürther Anbieters findet sich zudem auch die CLICK COLLECTION mit 13 Planken und sieben Fliesen zum Klicken. Jeweils auch mit 0,3 mm und 0,55 mm Nutzschicht erhältlich, bilden sie das erste Klickangebot mit völlig neuen Designs. Dank der großen Auswahl von insgesamt 350 Dekoren in vier Kollektionen bietet PROJECT FLOORS somit die perfekten Böden für Ihren Ladenbau! www.project-floors.com

  SELF ELECTRONICS Germany GmbH
SELF Electronics ist einer der größten Hersteller von professionellen Lichtsystemen. Mit 1.000 Mitarbeitern entwickelt und fertigt SELF kundenspezifische Lichtlösungen für die Bereiche Kühlmöbel-, Regal-, Vitrinen- und Deckenbeleuchtung. Die SELF Entwicklungsabteilung, ist der Garant für eine souveräne Umsetzung von professionellen Lichtprojekten. Zudem verfügt SELF über VDE & UL zertifizierte Prüflabore. Aus der SELF Europazentrale mit Sitz in Köln, werden die Kunden in ganz Europa betreut und beliefert. Neben dem Vertriebsbüro und dem angeschlossenen Lager, verfügt SELF über einen 300 qm großen Showroom. Hier werden alle Neuheiten unter realen Bedingungen vorgestellt. Sprechen sie mit uns über Ihre Projekte! www.self-electronics.de