dlv-News Mai 2017

23.05.2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zücken Sie die Terminkalender! Es stehen dieses Jahr noch viele spannende Seminare zum Thema Ladenbau an, die Sie nicht verpassen sollten. Zudem geben wir Ihnen in der heutigen Ausgabe einen Rückblick auf die dlv-Ladenbautagung in München.

Ihr dlv-Team

Rückblick dlv-Ladenbautagung 2017

Anfang Mai war es endlich soweit! Auf der dlv-Ladenbautagung in München diskutierten mehr als 180 Teilnehmer unter Moderation von Carsten Schemberg, Vizepräsident des Verbandes, über die Zukunft ihrer Zunft. Thema waren aber nicht nur die Trends im Store Design, sondern auch die Frage, wie Ladenbauunternehmen sich angesichts der Entwicklungen im Handel und der Wirtschaft weiterhin rüsten. Der dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. freut sich über kontinuierlich steigende Mitgliedszahlen: Aktuell zählt der Verband 171 Firmen. Ebenfalls positiv fielen die Entwicklungen im Auftragseingang der Mitglieder im 1. Quartal 2017 aus. 57 Prozent der Unternehmen meldete für den Jahresauftakt einen Zuwachs im Vergleich zum 1. Quartal 2016, gleichbleibende Order verbuchten 17 Prozent und 27 Prozent sahen die Auftragslage schlechter. Die klare Mehrheit (61 Prozent) erwartet für das Gesamtjahr 2017 mehr Aufträge als im Vorjahr, nur 13 Prozent rechnen mit einem Rückgang.

Weitere Informationen und Eindrücke finden Sie hier

Save the Date: Seien Sie dabei!

Juni:

01.06.2017 VOB/B im Ladenbau (ausgebucht)
Plätze auf der Warteliste für das Wiederholungsseminar können Sie bei info@netzwerk-ladenbau.de erfragen

Oktober:

19.10.2017 Brandschutzanforderungen für dekorative Wand- und Deckenverkleidungen im Ladenbau

24./25.10.2017 Workshop Multisensuales Marketing & Storecheck

November:

09.11.2017 Nach der LED-Revolution - Design und Technik in der Ladenbeleuchtung

Mehr zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung erfahren Sie unter info@netzwerk-ladenbau.de oder in Kürze auf der dlv-Homepage.

Karstadt: Marktplatz-Modell für Online-Händler

Karstadt rechnet für 2016/17 erstmals wieder mit einem ausgeglichenen Jahresergebnis. Zudem will das Unternehmen weiter wachsen, in dem es Online-Händlern mit Shop-in Shop-Flächen in den Filialen ein stationäres Schaufenster bietet. Erste Interessenten sind bereits bekannt. Mit an Bord sind bei dem Marktplatz-Modell Otto-Tochter Lascana und Dress-for-less.

Studie über Zukunftsfähigkeit

Drei Mal dürfen Sie raten, welche Marke aus Sicht der Kunden mit Abstand die zukunftsfähigste im deutschen Handel ist. Kleiner Tipp, fängt mit A an. Laut der Studie "Future Fitness Score 2017" von Batten & Company erreicht der US-Onlinehändler Amazon auf einer Skala von minus 100 bis plus 100 Punkten einen Wert von 74,6. Werte über 60 erreichen außerdem Edeka, Lidl, Rewe und Aldi. Ebenfalls noch relativ hoch gerankt und in den Top 10 sind Tchibo, Kaufland, Media Markt, Ebay und Saturn.

Omnichannel-Check: Wie fit sind Sie?

Wie gut das eigene Unternehmen in Sachen Omnichannel aufgestellt ist, soll der kostenlose "Omnichannel Readiness Quick-Check" von Arvato klären. Der Quick-Check enthält 39 Fragen zu sechs Fachbereichen und soll Händlern dabei helfen, herauszufinden, in welchen Bereichen sie beim Verknüpfen aller Vertriebskanäle noch Nachholbedarf haben.

Neue Mitglieder

Wir begrüßen im dlv - Netzwerk Ladenbau e.V.:

    ArsRatio GmbH
Rubrik: Gebäude- und Sicherheitstechnik, Boden, Decken
Mehr zum Unternehmen

  HKT GmbH
Rubrik: Ladenbau Zu-, Vorlieferant
Mehr zum Unternehmen

  Reli Glastechnologie GmbH & Co. KG
Rubrik: Ladenbau Zu-, Vorlieferant
Mehr zum Unternehmen

  VIS Visual Art Germany GmbH
Rubrik: Dienstleistungspartner
Mehr zum Unternehmen

Termine, Seminare, Messen und Veranstaltungen

01.06.2017    dlv-Seminar VOB/B im Ladenbau
Würzburg
www.netzwerk-ladenbau.de  

26.-27.06.2017    Exploring Retail
Hamburg
www.managementforum.com
 
19.-20.09.2017    EHI Retail Design Konferenz
Köln
www.retail-design-konferenz.de

19.-21.09.2017   Paris Retail Week
Paris
www.parisretailweek.com

18.-20.10.2017   viscom 2017
Düsseldorf
www.viscom-messe.com

19.10.2017   dlv-Seminar Brandschutzanforderungen für dekorative Wand- und Deckenverkleidungen im Ladenbau
Wolpertshausen
www.netzwerk-ladenbau.de

24.-25.10.2017   dlv-Workshop Multisensuales Marketing & Storecheck
Würzburg
www.netzwerk-ladenbau.de 

09.11.2017   dlv-Seminar Nach der LED-Revolution - Design und Technik in der Ladenbeleuchtung
Leichlingen
www.netzwerk-ladenbau.de

Dieser Newsletter wird unterstützt von

   

POLARIS im Premiumsegment der AFP Oberflächen
Mit der Präsentation einer eigenen AFP-Oberfläche hat ABET LAMINATI bewusst eine längere Entwicklungsphase gewählt. Die neue POLARIS-Serie kann sicher als Premiumprodukt in diesem Segment gelten. Sowohl die Kennzahlen der Kratzfestigkeit (> 3 Newton) als auch die Anti-Finger-Print Eigenschaften liegen deutlich über bisher bekannten Qualitäten am Markt. Die Oberfläche ist bei 60° Beobachtungswinkel als supermatt zu bezeichnen (Glanzgrad < 3 Glanzgradpunkten) und erreicht zugleich eine außergewöhnliche Tiefe mit Top Haptik. Die durch Elektronenstrahl-Technologie gehärteten Acrylate bieten eine prägnant höhere Widerstandsfähigkeit als vergleichbare Produkte. Den aktuellen Trendaussagen entsprechend, stehen 10 Unifarben in Anthrazit-, Braun- und Grautönen zur Verfügung (NCS-Codierung). Die optisch und funktional überzeugende POLARIS-Serie wird optional auch mit farbigen Kernen in Stärken bis 12 mm geliefert. Damit eröffnen sich völlig neue Gestaltungsspielräume. Die bisherige Resonanz am Markt überrascht selbst einen italienischen Hersteller. Fachhändler und Architekten sind begeistert. 

   

Wenn wir nicht nur sehen, sondern wahrnehmen, dann wirkt ELEKTRA.
VARIO - die neue Beleuchtungslösung für Retail- und Shopausrüster. Das 24V-System basiert auf einer 12 mm breiten Einbau-Stromschiene mit Einspeiser und Stromabnehmer für integrierte Leuchten. Regalböden können einfach und variabel in jeder Höhe platziert werden, um Waren und Produkte lichttechnisch perfekt in Szene zu setzen. Dabei erfolgt die Versorgung der Leuchten über nur eine Stromschiene (max. 6A). ELEKTRA bietet 24 V LED-Leuchten in nahezu jeder gewünschten Länge, verschiedenen Lichttemperaturen und Design-Ausführungen. Licht, das hält, was es verspricht! www.elektra.de

    CREATING NEW IN-STORE REALITIES lautet das Motto der diesjährigen EXPLORING RETAIL am 26. und 27. Juni in Hamburg. Namhafte Branchenexperten zeigen anhand Trends, kreativer Designs, innovativer Technologien und Future Visions, wie Sie die Customer Experience und die Dramaturgie in Ihrem Store steigern. Diese Top-Themen erwarten Sie:
  • New Retail Mindset: In-Store Experience, Information und Service als Erfolgsfaktor
  • New Retail Concepts: Nationale und international Show-Cases mit dem ultimativen Wow-Faktor
  • New Retail Technologies: Lösungen für One 2 One Retailing in der Ladenwelt
  • New Retail Stories: Mit kreativen Marketingkampagnen zur starken Retail Brand
  • New Retail Realities: Wie der Einsatz von Virtual & Augmented Reality das stationäre Shoppingerlebnis verändert
   

LED-2-Link / modulares Lichtsystem von Hera
Bei einer besonderen Inszenierung der Verkaufsware und den Ausstellungsstücken wird die Aufmerksamkeit des Interessenten gezielt auf die Besonderheiten und Feindetails des einzelnen Produktes gelenkt. Durch die richtige Ausleuchtung wird Licht dabei eines der wichtigsten Einflussfaktoren. LED-2-Link wurde speziell dazu entwickelt, das Besondere am Objekt und an Produkten hervor zu heben. Variabilität spielte eine entscheidende Rolle in der Entwicklung von LED-2-Link. Um auf wechselnde und anspruchsvolle Anforderungen im Ladenbau eingehen zu können, ist LED-2-Link konsequent modular aufgebaut und bietet dem Anwender durch eine durchdachte System-Logik völlige Freiheit in der Gestaltung der Vitrinen- und Regalausleuchtung. www.hera-online.de

   

Neue Luxus-Vinylböden im XL-Fliesenformat
Moduleo steht für hochwertige modulare Vinylböden ?Made in Belgium? für anspruchsvolle Objekte. Als Antwort auf die große Nachfrage nach Luxus-Vinyl im Projekteinsatz präsentiert Moduleo in der Transform-Kollektion 14 neue Fliesendesigns. Von einem reduzierten Beton-Look über natürlichen Kalkstein bis hin zu einem abstrakten Metallic? oder Glitzereffekt: Die neuen Designs stehen für aktuelle Bodentrends mit authentischer Optik und garantieren eine zügige Ausführung der Verlegearbeiten. Der Fokus liegt auf neuen Grautönen sowie auf dem neuen XL-Format von 43 x 87 cm. Das XL-Format sorgt für eine geringere Fugenanzahl und ein ruhiges Gesamtbild. Mit einer Nutzschicht von 0,55 mm und der Rutschfestigkeit R10 eignen sich die Fliesen perfekt für den Retail-Bereich. www.moduleo.de

   

Münch+Münch: Full-Service im Ladenbau
Weltweit realisiert Münch + Münch GmbH & Co. seit vielen Jahren anspruchsvolle Store-Konzepte für hochkarätige Retailmarken wie Swarovski, Nespresso und Porsche Design. Das Portfolio reicht von modularen Möbelsystemen für Shop-in-Shop-Lösungen bis zu exklusiven Flagshipstores. Dabei bietet Münch+Münch alle Leistungsbausteine aus einer Hand: Design und Generalunternehmerleistungen, Konstruktion und Inhouseproduktion, internationale Rollouts und Montagen. In interdisziplinären Teams bringen 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Expertenwissen und ihre Fertigkeiten ein: Know-how, das sich perfekt ergänzt. Gemeinsam mit dem Kunden entstehen so wirkungsstarke Markeninszenierungen am POS. www.muenchundmuench.com

   

Pfleiderer investiert in Innovationskraft und neue Technologien
In einer engen Kooperation mit dem Lack- und Klebstoffspezialist KLEIBERIT entwickelt Pfleiderer derzeit eine Lackieranlage, mit der sich Holzwerkstoffträger, Hockdruckschichtstoffe und Compactplatten in einer Breite von 2.100 mm lackieren lassen. Die entwickelte Maschinenkonfiguration ist im Markt bisher einmalig und soll im ersten Quartal 2018 am Standort Leutkirch in Betrieb gehen. Pfleiderer investiert damit auch in die weitere Stärkung des Standortes, als Spezialist für hochwertig designorientierte Produktlösungen. www.pfleiderer.com

   

Kleine Planke, große Wirkung - Fischgrätverlegung wieder voll im Trend: Fischgrätverlegung galt lange unberechtigterweise als überholt und unmodern. Im Sog des allgemeinen Retro Trends hält die aufwendige Verlegeart mittlerweile wieder erfolgreich Einzug in den Ladenbau. Mit den kleinen Planken lassen sich elegante Böden gestalten, die insbesondere auf großen Flächen eine tolle Wirkung erzielen. PROJECT FLOORS hat Anfang 2017 das Sortiment kleiner Planken von sechs auf zwölf im Standard erhältliche Dekore erweitert. Die rundum gefasten Planken im Format 475 x 76 x 2,5 Millimeter ermöglichen neben der klassischen Fischgrätverlegung auch die Leiterboden- und Blockverlegung. 'Mit den Fischgrätplanken haben wir genau den richtigen Nerv getroffen', sagt Bernd Greve, Vertriebsleiter Deutschland bei PROJECT FLOORS. www.project-floors.com