Duftmarketing – Zusammenspiel der Sinne im Einzelhandel

Termin

13. November 2019

 

Dauer und Zeitraum:

Beginn: 10.00 Uhr - Ende: 16.00 Uhr

 

Veranstaltungsort

Retail Lab

Technische Hochschule Ingolstadt

Esplanade 10

85049 Ingolstadt

 

 

Dieses Seminar bietet Ladenbauern und Ladenplanern einen umfassenden Überblick zum Thema „Duftmarketing im Einzelhandel“. 

 

Schwerpunkte:

 

  • Einführung in die Thematik Duftmarketing
  • Die Funktion des Riechsinns
  • Olfaktorik im Lebensalltag
  • Düfte und Gerüche – Wo liegen die Unterschiede?
  • Wissenschaftliche Betrachtung
  • Messbarkeit von Ergebnissen
  • Technische Umsetzbarkeit und Vorschriften
  • Risiken und Herausforderungen – Allergierisiko und Co.
  • Duftevent oder Erhöhung des allgemeinen Wohlbefindens
  • Duftkonzept im Zusammenspiel der Sinne
  • Farbmethodenanalyse

Dabei werden Hintergründe zur Funktion des Riechsinns ebenso vermittelt, wie technische Umsetzbarkeiten und Vorschriften. Über persönliche Erlebnisse wird das Zusammenspiel verschiedener Sinneseindrücke deutlich und der Unterschied von reinen Duftevents zur konzeptionellen Steigerung des Wohlbefindens am POS wird für die Teilnehmer erlebbar.

Investition

  • 399,- € zzgl. 19% MwSt. für dlv-Mitglieder
  • 599,- € zzgl. 19% MwSt.  für Nichtmitglieder

 

zur ANMELDUNG

 

Die Referenten

Leiter Workshop: Seit 2005 berät André Niehues Unternehmen und Einrichtungen in der Konzeption und technischen Ausführung von Duftmarketing und Luftqualitätskonzepten. Zu seinen Kunden zählen Unternehmen wie EDEKA, Levi`s, Esprit, Mexx, Weber, Triumph und andere Konzerne genauso wie öffentliche und medizinische Einrichtungen der Altenpflege und des Gesundheitswesens.

André Niehues ist Betriebswirt im Bereich Absatzwirtschaft und Marketing, ausgebildeter Air Designer und Konzeptberater im Bereich der Olfaktorik und Multisensorik. Als zertifizierter Geobiologischer Berater und Radiästhet versteht er Raumatmosphäre abseits modischen Zeitgeists als feinstofflich, energetischen Resonanzfaktor. 

Einführungsvortrag: Seit 2009 ist Marc Knoppe Professor an der TH Ingolstadt und hat zudem verschiedene Gutachter- und Beiratsfunktionen. Von1992 bis 2009 fungierte er als langjährige, internationale Führungsverantwortung als Mitglied der Geschäftsleitung und Geschäftsführer verschiedener amerikanischer und deutscher Konzernunternehmen. Unter anderem konnte er Branchenerfahrungen im Bereich Retail, Consumer & Service, insbesondere USA, Asia-Pacific und Europa sammeln.

1997 promovierte er am Lehrstuhl für Bankbetriebslehre bei Prof. Dr. Guido Eilenberger an der LMU München und Universität Rostock ”Strategische Allianzen in der Kreditwirtschaft” und von1988 bis 1992 studierte Marc Knoppe Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Workshop-Location: Retail Lab an der TH Ingolstadt

Mit dem Retail Lab verfügt die THI über einen realitätsnahen Point of Sale, in dem einzelne Maßnahmen zur Strategieumsetzung wie Multisensorik, Visual Merchandising, Security Systems und insbesondere Multi-Channel-Management anschaulich und anwendungsorientiert präsentiert werden. 

 

Ziel und Idee 

Zentrale Prozesse im Handel, entsprechend Industrie 4.0, werden in unserer Raumgestaltung erfahrbar. Neben der Darstellung von handelsrelevanten Themen dient das Retail Lab dazu, mit Unternehmenspartnern aktuelle Forschungsfragen und Praxisprojekte zu bearbeiten. Damit werden im Retail Lab theoretische Grundlagen mit best practice und Praxis verknüpft sowie die Voraussetzungen für weitere angewandte Forschung und gemeinsame Projekte mit Handel und Industrie geschaffen.

Quelle: www.thi.de