dlv-News Februar 2017

21.02.2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit großer Spannung erwarten wir im März den Start der EuroShop sowie die Veröffentlichung des neuen STORE BOOK 2017. Bis dahin haben wir als kleinen Vorgeschmack Themen vorbereitet, die einen Ausblick in den stationären Handel der Zukunft bieten und die Herausforderungen von Omnichannel-Maßnahmen in der Gegenwart beleuchten.

Ihr dlv-Team

Der dlv auf der EuroShop 2017 - Ein großes Netzwerk Ladenbau

Von 5. bis 9. März 2017 öffnet die Weltleitmesse des Ladenbaus, die EuroShop, in Düsseldorf ihre Tore und bricht schon vorab alle Rekorde. Mit zwei Hallen mehr und damit 4000 Quadratmetern Zuwachs gegenüber 2014 ist die Nachfrage für das kommende Jahr schon vor der Veranstaltung enorm.Eine interdisziplinäre Plattform für den Austausch zwischen Ladenbauprofis und Handel bildet der Gemeinschaftsstand des dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. (Deutscher Ladenbau Verband) bei der EuroShop in Düsseldorf. Auf 1.300 Quadratmetern stellen 18 Mitgliedsunternehmen die Neuigkeiten ihres Bereiches vor und zeigen die Brandbreite der Branche. Am Stand beteiligen sich:

Mit dabei sind Unternehmen aus dem Bereich Ladenbau, Bodenbelagshersteller, Vor- und Zulieferanten, Verkaufsförderung am POS und Dienstleistungen.

Den dlv-Gemeinschaftsstand finden Sie in Halle 10, Stand 10E22 und 10E42.

Neben dem Gemeinschaftsstand werden zahlreiche weitere der mehr als 160 dlv-Mitgliedsfirmen auf der Messe ausstellen und ihre Entwicklungen zum Storedesign der Zukunft präsentieren.

Masterclass-Seminar des dlv: Brandschutz im Handel

Das dlv-Masterclass-Seminar "Brandschutz im Handel" gibt einen Über- und Einblick in die wichtigen Grundlagen des Brandschutzes im Ladenbau und wird aufgrund der hohen Nachfrage fortgeführt. Kein Wunder, schließlich ist es das täglich Brot für Ladenbauer und Händler die Auseinandersetzung mit dem wichtigen Thema Brandschutz. Das dlv-Masterclass-Seminar findet vom 25. bis 27. April in Nümbrecht statt und informiert in drei Tagen über Baurecht, Brandschutzkonzepte für Verkaufsstätten, baulichen und anlagentechnischen Brandschutz:
 
25. April 2017: Anlagentechnischer Brandschutz
26. April 2017: Baulicher Brandschutz für Planer und Architekten
27. April 2017: Baulicher Brandschutz für Ausführende, GU
 
Das Seminar richtet sich an Ladenbauunternehmen, Planer, Architekten, Generalunternehmer und Projektverantwortliche im Ladenbau. Die einzelnen Tage können unabhängig voneinander gebucht werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen je Tag begrenzt. Der Preis pro Seminarteil beläuft sich auf 290,- Euro (zzgl. MwSt) für dlv-Mitglieder und 390,- Euro (zzgl MwSt) für Nicht-Mitglieder. Hier zum Seminar anmelden!

dlv-Ladenbautagung: LADENBAU.TRENDS.ZUKUNFT.

Es geht um Ladenbau, es geht um Trends, es geht um die Zukunft! Das alles am 4. und 5. Mai auf der diesjährigen dlv-Ladenbautagung in München. Die Referenten der Ladenbautagung 2017 geben Einblicke in die Welt von morgen und werfen einen Blick auf die Ladeninvestitionen der nächsten Jahre. Ein weiteres Thema ist auch die Zukunft des Shopping sowie das Recruiting von Mitarbeitern. Folgenden Themen und Referenten setzen sich mit dem diesjährigen Motto der Tagung auseinander:

  • Future of Retail: Der Konsument der Zukunft definiert seine eigenen Regeln
    Theresa Schleicher, Zukunftsinstitut
  • Die spinnen, die Jungen?! Generation Y und die Arbeitswelt
    Dr. Steffi Burkhart
  • Realität und Herausforderungen im modernen Recruiting: Trends und Maßnahmen im deutschen Mittelstand
    Prof. Dr. Tim Weitzel, Universität Bamberg

Zudem wird am zweiten Tag ein spannendes Programm zur Wahl angeboten:

  • Store-Check-Tour München
  • BMW-Werkbesichtigung
  • Unternehmenserfolge ? Chancen für KMU und Familienunternehmen

Das Programm zur Veranstaltung und die Anmeldeunterlagen stehen auf der dlv-Homepage hier bereit oder können über die dlv-Geschäftsstelle: info@netzwerk-ladenbau.de sowie telefonisch unter 0931 35292-0 angefordert werden. Sie wollen sich direkt anmelden? Kein Problem! Hier gelangen Sie zur Online-Anmeldung.

Neuerscheinung STORE BOOK 2017: Inspiration und Innovation im Store Design

Im März erscheint im Callwey Verlag das STORE BOOK 2017. In der diesjährigen Ausgabe wurde explizit mehr Raum für branchenübergreifende Vorstellung neuer Läden geschaffen: 47 Projekte bilden beispielhaft die Trends und Entwicklungen im Store Design ab und liefern so Inspiration für Handel und Ladenbau. Das Jahrbuch neuer Ladeneröffnungen geht mit leicht geändertem Konzept an den Start, bleibt sich aber in seinem Namen treu. Künftig werden gezielt mehr Läden im Hinblick auf ihre Grundidee und ihr Store Design vorgestellt. Mit dabei sind u. a. der Leica Store in Frankfurt, E-Center Gaimersheim, das Kaufhaus Woha in Donauwörth, Red Valentino in London und Hermés in New York. Erhältlich ist das STORE BOOK 2017 ab Anfang März über die üblichen Buchhandelskanäle sowie beim dlv - Netzwerk Ladenbau e.V. direkt zum Preis von 89 Euro.

Click & Collect: Lidl macht Rückzieher

Manchmal geht es ganz schnell. Nur eine Woche nach dem überraschenden Chefwechsel von Sven Seidel bei Lidl, beerdigt der Discounter ein Pilotprojekt zum Ausbau des Online-Handels. Die geplanten Märkte Lidl Express werden nicht eingeführt. Das Projekt sollte an der Schnittstelle zwischen Online- und Offline-Welt ansetzen: Nach Bestellungen im Internet sollten Kunden Waren in den kleinen Filialen abholen können. Stattdessen wolle man sich auf den Ausbau internationaler Online-Shops fokussieren. Rewe experimentiert mit Click & Collect-Abholfunktionen, insgesamt sind sie im Lebensmittel-Einzelhandel aber noch nicht sehr verbreitet.

Handel 2025: Kunden wollen auch in Zukunft stationär einkaufen

Auch in Zukunft soll der stationäre Handel die erste Anlaufstelle für Kunden sein. Das geht aus der Studie "Trends im Handel" hervor. Für die gemeinsame Studie von KPMG, EHI, HDE und Kantar TNS wurden mehr als 1.000 Konsumenten zu ihrem Einkaufsverhalten befragt. Die Studie belegt, dass immer mehr Kunden neue Bestell- und Liefermöglichkeiten sowie eine stärkere nahtlose Verknüpfung aller Geschäftsprozesse fordern. Besonders gerne online gekauft werden dabei nach wie vor Elektrogeräte sowie Textilien und Schuhe, aber auch Möbel holen kräftig auf. Weiterhin nur selten im Netz bestellt werden in Deutschland Lebensmittel- und Getränke. Vor allem Kunden zwischen 16 und 39 Jahren und aus Haushalten mit mittlerem und höherem Einkommen erwarten zunehmend, dass ihnen der Handel ein nahtloses Einkaufserlebnis auf allen Kanälen bietet. Download der Studie ist hier möglich.

Termine, Seminare, Messen und Veranstaltungen

05.-09.03.2017    EuroShop 2017
Düsseldorf
www.euroshop.de
 
25.-27.04.2017    dlv-Masterclass-Seminar Brandschutz im Handel
Nümbrecht
www.netzwerk-ladenbau.de

26.-28.04.2017    C-star 2017
Shanghai
www.c-star-expo.com

04.-05.05.2017    dlv-Ladenbautagung
München
www.netzwerk-ladenbau.de

Dieser Newsletter wird unterstützt von

    ABET LAMINATI setzt auch 2017 auf prägnante Oberflächen.
In der aktuellen Kollektion 2015-2018  werden mit mehr als 500 Dekoren in über 18 Oberflächen wieder die Standards in der Branche gesetzt. Dabei gehört die neue POLARIS-Serie in Supermatt-Optik zu den Top-Sellern bei Anti-Fingerprint-Oberflächen. Dem aktuellen Trend zu mattem und supermattem Finish folgend, sind mit SEI DUE, SOFT und PAPIER weitere drei markante Produktlösungen im Programm. Bei extratiefen Strukturen zeichnen sich die neuen Oberflächen CROSS und ROOT sowohl im Bereich der Unifarben als auch bei den authentischen Holzreproduktionen mit besonderer Haptik aus. Mit den bekannten GRAINWOOD und LONGLINE-Oberflächen wird die breite Palette ergänzt. Geometrisch gerichtete Strukturen wie MILLERIGHE 2 oder MICROLINE erzeugen hingegen eine betont technische Anmutung bei Unifarben und Metalldekoren. www.abet.de

  Umdasch Shopfitting Group gewinnt Prozesstransparenz mit ams.erp INTERIOR
Die Umdasch Shopfitting Group führt die Business-Software ams.erp INTERIOR unternehmensweit ein. Der im niederöster-reichischen Amstetten ansässige Laden-baukonzern wird das integrierte ERP-System nutzen, um sein komplexes Projektgeschäft durchgängig zu steuern. Mit der auf die Anforderungen des Ladenbaus zugeschnittenen Branchenlösung ersetzt Umdasch Shopfitting ein Geflecht unterschiedlicher ERP-Lösungen, das in der Folge mehrerer Unternehmenszukäufe entstanden war. Zurzeit läuft der Systemwechsel an den zentralen österreichischen Standorten in Amstetten und Leibnitz. Zuvor hatte das Unternehmen ams.erp an seinen Standorten in Dubai und Oxford ausgerollt. Weiterlesen und kostenloses E-Ticket für die EuroShop sichern!

  ELEKTRA: Leuchten ohne zu Blenden
Treffen Sie uns auf der Euroshop vom 5.-9. März in Halle 9 Stand E11 und lernen Sie ELEKTRA kennen! Als Partner setzt ELEKTRA auf Persönlichkeit, Substanz und Langfristigkeit. Unsere Beleuchtungslösungen überzeugen durch Intelligenz in Form und Technik, Effizienz in Kostenstruktur und Energieverbrauch - und konsequenten Fokus auf die gewünschte Wirkung. In Form und Funktion, Design und Technik setzen wir Trends. Unsere Innovationen betreffen nicht nur die Oberfläche, sondern auch Schaltkreise, Verbindungen und Prozesse. Immer wieder erweitern neue Technologien und Designs unser Portfolio - und schaffen ihrerseits Raum für neue Ideen. Die Zukunft des Lichts ist vielversprechender denn je und ELEKTRA gibt die Orientierung. www.elektra.de

  LED-2-Link / modulares Lichtsystem von Hera
Bei einer besonderen Inszenierung der Verkaufsware und den Ausstellungsstücken wird die Aufmerksamkeit des Interessenten gezielt auf die Besonderheiten und Feindetails des einzelnen Produktes gelenkt. Durch die richtige Ausleuchtung wird Licht dabei eines der wichtigsten Einflussfaktoren. LED-2-Link wurde speziell dazu entwickelt, das Besondere am Objekt und an Produkten hervor zu heben. Variabilität spielte eine entscheidende Rolle in der Entwicklung von LED-2-Link. Um auf wechselnde und anspruchsvolle Anforderungen im Ladenbau eingehen zu können, ist LED-2-Link konsequent modular aufgebaut und bietet dem Anwender durch eine durchdachte System-Logik völlige Freiheit in der Gestaltung der Vitrinen- und Regalausleuchtung. www.hera-online.de

  Moduleo: Einzigartiges Kundenerlebnis & hervorragende funktionale Eigenschaften
Der Boden spielt insbesondere im Retail-Segment eine Schlüsselrolle. Er beeinflusst entscheidend Atmosphäre und Ausstrahlung, muss zugleich aber langlebig und pflegeleicht sein. Wie man diese Ansprüche in einzigartiger Weise kombiniert, zeigt der belgische Experte für Luxus-Vinylböden Moduleo auf der Fachmesse EuroShop in Düsseldorf (5. - 9. März 2017). Moduleo überraschte im vergangenen Jahr die gesamte Branche mit MOODS, einem Premium-Programm an neuen Möglichkeiten für die kreative Gestaltung von Bodenbelägen. MOODS ist ein komplett neues Boden-Konzept, das Architekten und Designern ein ?kreatives Studio? zur Verfügung stellt, mit dem sie den erwünschten Look kreieren können. Besuchen Sie uns (Halle 10, Stand D60) ? vis-à-vis des dlv-Gemeinschaftsstands ? und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! www.moduleo.de

  Duropal-HPL SolidColor XTreme ist Best of Best beim ICONIC AWARD 2017: Interior Innovation
Nach drei Special Mentions beim German Design Award 2017, einem Winner-Titel beim Iconic Award 2016 und dem pro-k Award 2017 geht eine weitere Auszeichnung an den Holzwerkstoffhersteller. Wie der Rat für Formgebung bekanntgab, zeichnet er die Pfleiderer-Neuheit Duropal-HPL SolidColor XTreme als Best of Best des Iconic Awards Interior Innovation 2017 aus. Designstark und widerstandsfähig ist Duropal-HPL SolidColor XTreme, die neuartige Symbiose aus durchgefärbten Schichtstoff mit besonders widerstandsfähiger Oberflächenqualität. Damit können Designer und Verarbeiter nun auch dort ohne sichtbare Fugen und Stoßkanten arbeiten, wo Flächen stark beansprucht werden. www.pfleiderer.com
 
    Steht Ihre Ware vorn, stehen wir dahinter!
Unter diesem Motto präsentiert sich POS TUNING auf der EuroShop 2017 mit vielen neuen innovativen Produkten ...für mehr Erfolg am Point of Sale. Neben Lösungen zur Digitalisierung des Einkaufens präsentiert POS Tuning das weltweit erste Vorschub-Universalsystem. Nach dem Motto einer für alle ist das C90 System von POS Tuning in der Lage, Produkte unabhängig von Gewicht, Verpackungsform und Verpackungsmaterial automatisch an die Front des Warenträgers zu transportieren. Das patentierte System schiebt dabei die Ware so sanft nach vorne, dass selbst hohe Produkte an der niedrigen Produktfront sicher zum Stehen kommen. Ein weiterer Schwerpunkt auf dem POS Tuning Messestand bildet das Thema "Diebstahlvermeidung". Besuchen Sie uns: Halle 3, Stand A96! www.postuning.de

  PROJECT FLOORS präsentiert in 2017 eine Erweiterung des Fischgrätsortiments auf zwölf im Standard erhältliche Dekore. Die kleinformatigen  Planken (457x76 mm) ermöglichen neben der klassisch-eleganten Fischgrätverlegung auch andere Verlegeformen aus dem Parkettbereich (z.B. Leiterboden- oder Holzblockverlegung).
Desweiteren zählt die neue Verlegeunterlage LL UL 1000 für die lose verlegten Designbodenbeläge der LOOSE-LAY COLLECTION zu den Neuerungen. Im Ladenbau bietet die PROJECT FLOORS LOOSE-LAY COLLECTION als schnellstes Verlegesystem ohne Kleben und Klicken eine attraktive Bodenlösung. Die neue Unterlage LL UL 1000 verbessert die ohnehin gute Trittschalldämmung und sorgt mit der GlueTec®-Technologie für eine dauerhafte Fixierung auch bei hoher Kundenfrequenz. Besuchen Sie uns auf der EuroShop, Halle 10, Stand E22. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. www.project-floors.com